3D - Kinosysteme

previous page   next page
Doppelprojektion | IMAX 3D | Einzelprojektion | RealD | XpanD | MasterImage | Dolby 3D | Sony 4K 3D | Kodak 3D


MasterImage


So wie RealD setzt auch MasterImage auf die zirkulare Polarisation, um Stereo-3D-Bilder über einen einzelnen Projektor abwechselnd zu projizieren.
Foto MasterImage

Der Projektor liefert wie bei Einzelprojektions-Kinosystemen üblich 144 Bilder in jeder Sekunde. Die Bilder werden also im Zeitsequenzverfahren projiziert. Der Projektionsvorsatz von MasterImage wird nicht am Objektiv bzw. Projektor angebracht, sondern als ganze rollbare Einheit davorgeschoben. Die Einheit enthält eine Scheibe mit Segmenten aus abwechselnd gegensätzlichen zirkulären Polfiltern, die mit hoher Geschwindigkeit vor dem Projektor rotiert.


Vor und Nachteile

Die Herausforderung bei MasterImage besteht in der perfekten Synchronisation der Drehscheibe mit dem Bildwechsel des Projektors. Das Synchronsignal erhält MasterImage vom Projektor. Durch die entsprechend schnelle Rotation des Filterrades kommt es zu einem hohen Geräuschpegel.



Ein weiteres Problem ist, dass die freiliegende Scheibe für Staub anfällig ist. Sie muss daher in regelmäßigen Abständen vorsichtig gereinigt werden. Somit ist also der Wartungsaufwand insgesamt etwas höher als bei anderen Systemen. Die Stereo-3D-Bildqualität des MasterImage-Systems ist aber sehr gut. Ebenso wie bei allen anderen Polarisations-Systemen ist die Anschaffung einer Silberleinwand unabdingbar.

Typischer Einsatz

Das System ist in etwa mit RealD vergleichbar. Bei beiden wird die Lichtstärke durch die Polarisation und die Zeitsequenzdarstellung reduziert. Mit einem entsprechend starken Projektor kann man das System aber auch in großen Sälen einsetzen. Außerdem lassen sich die gleichen günstigen Pol-Filterbrillen verwenden. Man sollte sich aber vor der Anschaffung von Masterimage über den Wartungsaufwand und den Lautstärkepegel im Klaren sein. Wer diese Nachteile in Kauf nehmen kann, wird durch die niedrigen Kosten entschädigt.
Foto MasterImage



Entwicklung

Das Unternehmen MasterImage wurde 2004 in Südkorea gegründet und entwickelte das 3D-Kinoprojektionssystem innerhalb von zwei Jahren. Die Verbreitung war anfangs nur gering, zog aber mit dem 3D-Hype um Avatar enorm an. Inzwischen gibt es allein in Europa über 1000 MasterImage - Installationen. Seit 2005 arbeitet MasterImage eng mit dem koreanischen Elektronikhersteller KDC zusammen, wobei unter anderem auch 3D-Rigs und 3D-Monitore entwickelt wurden. MasterImage wurde 2009 vom Investmentfond Symphony 3D übernommen und hat inzwischen seinen Hauptsitz in Los Angeles.


Link

www.masterimage3d.com




Doppelprojektion | IMAX 3D | Einzelprojektion | RealD | XpanD | MasterImage | Dolby 3D | Sony 4K 3D | Kodak 3D


vorige Seite   nach oben   nächste Seite