3D - Kinosysteme

previous page   next page
Doppelprojektion | IMAX 3D | Einzelprojektion | RealD | XpanD | MasterImage | Dolby 3D | Sony 4K 3D | Kodak 3D


Doppelprojektion


Foto Doppelprojektor Bei Stereo-3D-Doppelprojektionen werden zwei Projektoren und Objektive gleicher Bauart parallel betrieben, um linkes und rechtes Teilbild darzustellen. Dabei spielen viele Faktoren eine wichtige Rolle. Die Anordnung, der Abstand und die Winkelung zur Projektionsfläche müssen genau beachtet werden, die Brennweiten müssen ebenfalls identisch sein.

Ein weiterer sehr bedeutsamer Faktor ist der Gleichlauf. Die Bilder auf beiden Projektoren müssen absolut synchron sein, was bei Filmprojektoren über eine Mechanik erreicht werden kann und bei digitalen Projektoren über die Synchrontaktung, für die der Kinoserver mit dem Bildsignal sorgt. Die beiden Projektoren können (im Gegensatz zu den Kameras bei der Aufnahme) nicht nur nebeneinander sondern auch übereinander angebracht sein. Diese Entscheidung wird je nach örtlicher Gegebenheit des Kinos und nach der Art der Projektoren gefällt. Prinzipiell versucht man die beiden Objektive möglichst nahe zusammen zu bekommen um geometrische Probleme im Bild zu reduzieren.


Vor und Nachteile

Doppelprojektionen weisen geometrische Verzerrungen auf, die durch Abbildungsfehler der Objektive und der unterschiedlichen Perspektive der Projektoren entstehen. Sind die ausgerichteten Teilbilder im Zentrum deckungsgleich, entstehen an den Bildrändern und Ecken geometrisch bedingte Fehldisparitäten. Dies ist die Analogie der Aufnahmesituation mit konvergierten Kameras, denn die beiden Projektoren in der Wiedergabe konvergieren ebenfalls.

Bei genügendem Betrachtungsabstand und Abstand der Projektoren zur Leinwand sind die Verschiebungen nicht störend. Sie werden vom Zuschauer durch die Fusion summiert. Mit einem Testgitter lassen sie sich sehr gut sichtbar machen. Durch den Einsatz von zwei Projektoren lässt sich generell die Lichtstärke erhöhen, was sich gerade bei großen Sälen positiv bemerkbar macht.
Foto Doppelprojektor

Aufgrund der Polarisationsfilter vor den Objektiven und in den 3D-Brillen ergibt sich eine Gesamteffizienz von rund 40 Prozent der eigentlichen Lampenleistung. Da die Bildwiederholfrequenz der Projektoren nicht halbiert werden muss, können theoretisch auch bei der zeitlichen Auflösung sehr hohe Werte erzielt werden.



In der Praxis bleibt die Bildrate jedoch bei 72 Hertz (triple flash). Hinsichtlich der geometrischen Ausrichtung, der Lichtstärke und der Farbwiedergabe kann es aber leichter zu Differenzen kommen als bei Einzelprojektionen. Doppelprojektionen sind in der Regel unabhängig von Systemherstellern wie RealD oder XpanD und damit auch frei von eventuellen Lizenzkonzepten solcher Systeme. Besitzer einer Doppelprojektion haben außerdem die Möglichkeit, die Projektoren bei Bedarf auch für zwei parallele monoskopische Vorführungen zu verwenden. Diese Freiheit muss aber durch die höheren Anschaffungskosten erkauft werden.




Doppelprojektion | IMAX 3D | Einzelprojektion | RealD | XpanD | MasterImage | Dolby 3D | Sony 4K 3D | Kodak 3D


vorige Seite   nach oben   nächste Seite