3D-TV - Bildschirme, Fernseher und Heimkino


Sony | Panasonic | Philips | Samsung | Sharp | Grundig | LG | Mitsubishi | Hitachi | NEC | Toshiba                    vorige Seite      nächste Seite



Mitsubishi


Auch bei Mitsubishi weiß man, dass Stereo-3D allein nicht ausreicht um neue Kunden zu gewinnen, da ohnehin alle Hersteller dieses Feature anbieten. Daher setzt man hier auf weitere Innovationen. Neben dem Einsatz von OLED-Displays ("Diamond Vision") handelt es sich dabei hauptsächlich um Laser-TV. Die TV-Geräte mit dieser Technologie werden unter dem Namen "LaserVue" angeboten. Durch den Laser sind sie in der Lage, doppelt so viele Farben darzustellen wie herkömmliche Geräte auf LCD-Basis. Darüberhinaus soll die Lasertechnologie für einen reduzierten Stromverbrauch und mehr Energieeffizienz sorgen. Das Bild wirkt insgesamt klarer und heller.
Mitsubishi - 3D Fernseher

Mitsubishi - 3D ready Projektor
Ein zentraler Punkt bei Mitsubishi-TV-Geräten ist die Größe. Sowohl OLED, Laser als auch Stereo-3D - alle Innovationen werden in besonders großen Fernsehern angewendet. Das Ziel bei Mitsubishi ist, das Kinoerlebnis ins Wohnzimmer zu bringen. So wurde bereits ein 3D-Fernseher mit 92 Zoll (2,34 Meter) Bildschirmdiagonale präsentiert.

Bei Stereo-3D setzt man übrigens auf DLP. Diese Technologie ist aus dem 3D-Kino bekannt. In den Mitsubishi Fernsehgeräten wird sie als Rückprojektion verbaut. Die Größe der Geräte liegt zwischen 60 und 92 Zoll. Durch die 120Hz Bildwiederholrate ist die Verwendung von Shutterbrillen so wie bei fast allen anderen Herstellern kein Problem. Anders als bei den meisten Konkurrenzgeräten kann aber bei Mitsubishis DLP-TVs auch eine DLP-Link-Brille eingesetzt werden. Damit entfällt der Infrarotsender am Fernsehgerät.




Sony | Panasonic | Philips | Samsung | Sharp | Grundig | LG | Mitsubishi | Hitachi | NEC | Toshiba


vorige Seite   nach oben   nächste Seite